Die Malerin Annette Werndl

Sie lässt Form in Farbe aufgehen

Die in Thansau bei Rosenheim lebende Künstlerin hatte ursprünglich Innenarchitektur studiert und sich viele Jahre im Unternehmen Werndl kreativ „austoben“ können.

Vor etwa zehn Jahren erinnerte sich Annette Werndl an die früheren Worte von Professor Schönberger, der an der FH in Rosenheim unterrichtete. „Sie möge bitte die Malerei und die freie Kunst nie aufgeben.“

Zunächst war es noch die gegenständliche Malerei, die sie beschäftigte und nach Studiensemestern bei Markus Lüpertz, Hermann Nitsch und Jerry Zeniuk fand sie den Weg zum Abstrakten.

Speziell Jerry Zeniuk beeinflusste ihren künftigen Stil.

Zeniuks künstlerischer Weg gleicht einer endlosen Suche, sich von Formalismen zu befreien und einen Raum zu schaffen auf der Leinwand für die Wirkung und Rezeption von Farbe.

Annette Werndl nimmt sich immer eine Woche Zeit, in der sie malt. Sie ist dann in einer anderen Welt, sie versucht nicht zu denken bei der Arbeit, nur von Musik begleitet bringt sie die Farben auf die Leinwand. Hände, Pinsel, Spachtel alles ist erlaubt und intuitiv enstehen spannungsreiche Flächen, Bilder voller Tiefe und mit viel Kraft. Nicht selten hat der Betrachter das Gefühl eine Landschaft darin zu sehen, es ist aber nichts gewollt, alles dem Zufall dem kreativen Geist überlassen.

„Meistens entsteht dann zum Ende der Arbeitswoche das beste Bild,“ erzählt uns die Malerin, denn da sei sie ganz besonders gut im „Fluss“.

Vierhändig – Frau und Mann begegnen sich auf einer Leinwand

Zusammen mit dem befreundten Maler Werner Maier hat sich Annette Werndl an ein spannendes Thema gewagt. Beide Künstler lassen sich auf ein Abenteuer ein, dessen Ausgang offen ist. Wie in einem schnellen Ballspiel reagiert jeder auf die Farbspuren des Anderen. In diesem Zusammenspiel gibt es keine Schranken und Grenzen. In dieser „Session“ entstehen Ausdrucksstarke Werke und das im Konsens von Formensprache und Farbsetzung. Die dabei frei gesetzte Energie spürt auch der Betrachter.

Annette Werndls Bilder sind mutig voller Zuversicht und können Geschichten erzählen – wohl dem der eines an seinen Wänden hat.